SAWAS-Funk

SAWAS-Funk ist eine Teletechnologie der 3. Generation, die die teleBITcom gmbh entwickelt hat 
und die nach dem CDMA-Prinzip (Code Division Multiple Access) arbeitet.
Durch den Einsatz von neuen innovativen Ideen ist eine Funktechnik entstanden,
die in mehreren Eigenschaften schon jetzt die bisherigen Funkleistungen bei weitem übertrifft. 

Die Bezeichnung SAWAS kennzeichnet die Art der Funktechnik: 

SAW steht für die eingesetzten Oberflächenwellenfilter (engl. Surface Acoustic Wave),
die zur Signalkodierung im Sender und Dekodierung im Empfänger eingesetzt werden. 

AS kennzeichnet den Autokorrelationsempfang nach der bekannten spektralen Bandspreiztechnik
(engl. Autokorrelation, Spread Spectrum).


Technische Daten

Die SAWAS-Funktechnik wird für die lizenfreien Funkbänder ISM und HIPERLAN entwickelt. Die Datenrate kann mehrere 10 MBit/s betragen. Eine Synchronisation ist nicht erforderlich. 
Es sind hochwertige Kernbausteine für außergewöhnliche Einsatzzwecke konzipiert:
- extrem schnell
- kein Elektrosmog
- speziell verschlüsselt (Signal "versteckt")

 Vorteile
 
Der Nutzen der SAWAS-Funktechnik liegt in seinen  spezifischen, hochwertigen Anwendungsmöglichkeiten. Das betrifft die für den Mobilfunk bisher teilweise oder völlig verschlossenen Extrembereiche:
 - Übertragung großer Datenmengen (Bild, Ton, Internet)
 - abhörsichere Bereiche (Wirtschaft, Polizei, Militär)
 - elektrosmogfreie Bereiche (Gesundheitsschutz,
   Krankenhaus)